Bitte beachten: Alle Termine ohne Gewähr. Es wird empfohlen, auf jeden Fall vorher anzurufen.

Cotton Club Hamburg

Aus Hamburg Veranstaltungen
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hamburgs bekanntester Jazz-Keller: der Cotton Cub
Die Jazz Lips mit Peter (Banjo) Meyer im Cotton Cub

Der Cotton Club Hamburg ist der älteste Jazz-Keller Hamburgs und er ist weit über die Stadtgrenzen hinaus bundesweit bekannt.

Gechichte

Im Jahre 1959 wurde der Cotton Club unter dem Namen Vati's Tube Jazzclub im Tiefbunker Grindelhof 89b, gegründet.

1961 wurde er von W.-Dieter Roloff übernommen, dem er auch heute noch gehört. 1963 wurde er in Cotton Club umgetauft.

Bis 1965 blieb der Cotton Club in diesen Räumen. Dann zog er erstmals um. Das neue Domizil wurde das ehemalige Tangorett in der Spaldingstraße. Danach ging es weiter in der Paul-Roosen-Straße (St. Pauli).

Weitere Stationen in verschiedenen Hamburger Stadtteilen folgten. Von 1967 bis Anfang 1971 war er im Hamburger Hochbunker Poelchaukamp 10 zu Hause. Schließlich zog der Cotton Club in die vormalige Jailhouse Taverne am Alten Steinweg 10 (Großneumarkt).

Von diesem Zeitpunkt an wurden neben bekannten deutschen Bands wie z.B. die Barrelhouse Jazzband aus Frankfurt und die Allotria Jazzband aus München, auch häufiger ausländische Bands verpflichtet, die dazu beitrugen, dass der Cotton Club auch überregional bekannt wurde.

Termine

Weblinks